Jobs & Karriere

 

Die Mediengruppe Mitteldeutsche Zeitung gehört zu den führenden Medienunternehmen in der Region Sachsen-Anhalt. Unser Anspruch ist publizistische Unabhängigkeit und Qualität. Als Teil der Bauer Media Group stellen wir unseren Kunden Inhalte, Produkte und Services auf allen Kanälen zur Verfügung  – immer und überall. Heimatverbunden, kritisch und meinungsstark – täglich informieren wir crossmedial mehr als 700.000 Leser über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Redakteure (w/m/d) für die Lokalausgaben in Merseburg, Köthen, Bitterfeld, Sangerhausen, Weißenfels , Quedlinburg und Halle


Das sind Ihre Aufgaben:
  • Kreative Mitwirkung am redaktionellen Teil der MZ (Print und Digital)
  • Wort- und Bildmaterial sammeln, sichten, ordnen, auswählen und veröffentlichungsreif dem Medium entsprechend bearbeiten
  • Kommunalpolitische Themen aus der Region recherchieren und mit eigenen Wortbeiträgen zur Berichterstattung und Kommentierung in der Zeitung beitragen
  • Professionelle Aufbereitung von Inhalten für Print, Web, Mobil, Social Media (crossmediales Arbeiten)
  • Redaktionell - technische Ausgestaltung des Textteils (einschließlich Computerbearbeitung)

Das sollten Sie mitbringen:
  • Hoch- oder Fachhochschulausbildung, bevorzugt auf den Gebieten Medien, Kommunikation oder Politik 
  • Journalistische Ausbildung   
  • Sicherer Umgang mit sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter 
  • Sicheres Auftreten, hohe Kommunikationsfähigkeit und Fähigkeit zur Teamarbeit 
  • Führerschein

Das bieten wir Ihnen:
  • Leistungsgerechtes Gehalt
  • Mitarbeiter – Abonnement
  • Bereitstellung von Laptop und Handy für mobiles Arbeiten
  • Altersvorsorge
  • Weiterbildungsmöglichkeiten


Senden Sie noch heute Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angaben zur Gehaltsvorstellung und dem frühestmöglichen Eintrittsdatum (bevorzugt per E-Mail, unter 2 MB) an:
 
Frau Dr. Silvia Geisler
Delitzscher Str. 65
06112 Halle
silvia.geisler@mz.de


Kennziffer: MGMZ-2020-12

Alle personenbezogenen Formulierungen in der Stellenanzeige sind geschlechtsneutral zu betrachten.