Erfahrungsbericht Journalistenschule

Jobs & Karriere


Tauche ein in die bunte Welt des Journalismus

von Luise
 
Schon von klein auf hat meine Nase immer in einer Zeitschrift gesteckt. In der Schule genügte mir das Lesen schnell nicht mehr – ich wollte selbst den Stift anlegen und landete als freie Nachwuchsredakteurin bei unserem lokalen Anzeiger. So habe ich meine Sommerferien damit verbracht, auf dem Fahrrad Land und Leute zu entdecken und darüber zu berichten. Während meines Schülerpraktikums bei der BRAVO durfte ich dann zum ersten Mal Magazinluft schnuppern. Das Großstadtfeeling und der Redaktionsalltag haben mich sofort begeistert und ich bewarb mich direkt nach dem Abi für die Bauer Media Academy.

So und jetzt genug zu mir – kommen wir doch mal zu Dir:
Denn auch wenn Dich ein ganz anderer Weg hier auf die Bauer Media Group Website geführt hat und Du vielleicht sogar schon eine Ausbildung oder ein Studium absolviert hast, sitzt Du nun hier, liest diesen Beitrag und hast garantiert etwas mit mir gemeinsam: die Leidenschaft für das Schreiben! Du möchtest mit Deinen Geschichten die Menschen bewegen, möchtest prominente Personen treffen und die Medienwelt von morgen gestalten? Super,
dann bist Du hier an der Bauer Academy  genau richtig!

Du möchtest sicher ein paar Insider-Infos wissen, die ich Dir gerne verraten werde:
Denn in den Seminarphasen lernst Du nicht nur die Grundlagen und Skills für Themenfindung, Recherche und Deinen Schreibstil kennen, sondern kommst in engen Kontakt mit den Chefredakteur:innen und Chefreporter:innen der großen Titel der Bauer Media Group. Hier kannst Du als Nachwuchstalent aktiv Deine Meinung und Perspektiven Deiner Generation aufzeigen, in die redaktionelle Gestaltung einbringen und so die Chance nutzen, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.
Darüber hinaus lernst Du während Deiner Einsätze in den vielen unterschiedlichen Online- und Printredaktionen viele spannende und erfolgreiche Journalist:innen kennen. Ganz nach dem Motto „heute hier – morgen da“ triffst Du immer wieder auf bekannte Gesichter und Kolleg:innen und kannst Dir so eine solide Basis für Deine journalistische Karriere aufbauen. Denn Networking wird bei Bauer Media großgeschrieben und ist auch sonst in der sich stetig wandelnden Medienwelt    weit verbreitet.

Neben Deinen Mentor:innen wirst Du natürlich - gerade zur Seminarzeit - eine Menge Zeit mit Deinen Mitschüler:innen verbringen. In meinem Jahrgang sind wir 20 Schüler:innen. Das ist eine super Anzahl für spannende Diskussionen und erfolgreiche Projektarbeiten. Trotz Altersunterschiede von bis zu zehn Jahren sind wir eine echt harmonische Gruppe dynamischer Nachwuchsredakteur:innen. Und aufgrund unserer verschiedenen Lebensläufe, individuellen Vorerfahrungen und unterschiedlichen Talente lernen wir auch abseits von Power-Point-Präsentationen und Vorträgen enorm viel voneinander.
Ganz von allein entwickeln sich dabei enge Freundschaften. Ich denke immer gerne an die lauen Sommerabende zurück, an denen wir gemeinsam die Journalistenschule verlassen haben, um den Tag an der Alster ausklingen zu lassen. Denn das kann man nicht leugnen: Mitten im Herzen Hamburgs hat der Verlag eine tolle Lage für sämtliche Afterworks, leckere Mittagessen oder spontane Shoppingtrips.
Zum Abschluss der Journalistenschule erhaltet ihr gemeinsam die Chance, ein eigenes Magazin zu entwerfen. Dieses Abschlussprojekt ist eine sehr intensive und aufregende Phase. Unterstützt werdet ihr dabei von verschiedenen Workshops rund um Marketing, Vertrieb und Konzeption. Die Höhen und Tiefen dieser Entwicklungsphase haben uns als Jahrgang noch viel enger zusammengeschweißt und die besten Ideen aus jedem von uns herausgekitzelt. Das fertige Endprodukt dann am Ende den Chefredakteur:innen des Hauses präsentieren zu dürfen, ist einfach ein wahnsinnig tolles Gefühl! Und bei Erfolg wird euer selbst entworfenes redaktionelles Produkt sogar in das Bauer Portfolio aufgenommen.

Long story short: Ich liebe an der Journalistenschule die vielen spannenden Leute und die Möglichkeit, jeden Tag in eine andere Rolle schlüpfen zu können und dabei über sich selbst hinauszuwachsen. Die zwischenmenschlichen Begegnungen und das Lernen zwischen den Zeilen sind eine so wertvolle Erfahrung für mich, die ich nicht mehr missen möchte - keine andere Ausbildung ist so vielseitig und abwechslungsreich!